Menü einblenden
Podcast
Vorsicht, Rutschgefahr

Ab in die Verlängerung … Kurzarbeit Phase 3

7 Sep | Wissenswertes

Kurzarbeit Phase 3

In unserer aktuellen Podcastfolge sprechen wir mit unserer Expertin Mag. Gudrun Sicher von der Hofer Leitinger Steuerberatung GmbH (www.hoferleitinger.at) über die Phase 3 der Kurzarbeit.

Hier nochmals die Eckpunkte für euch zusammengefasst:

Die Beschäftigten erhalten weiterhin 80/85/90 Prozent des Nettolohns vor der Kurzarbeit. Lohnerhöhungen wie zB KV-Erhöhungen und Biennalsprünge werden bei der Vergütung der Kurzarbeit berücksichtigt (= dynamische Betrachtung).

Neu ist, dass die „Nicht-Arbeitszeit“ für Weiterbildung genützt werden soll. Dh es besteht für die Beschäftigten eine verpflichtende Weiterbildungsbereitschaft in der vom AMS vergüteten Ausfallszeit.

Reduktion der Arbeitzeit: Die Arbeitszeit kann bis auf 30 % reduziert werden und kann maximal 80 % betragen. Der Durchrechnungszeitraum beträgt sechs Monate.  In Sonderfällen kann die Arbeitszeit von 30% aber unterschritten werden. Und die Behaltepflicht nach der Kurzarbeit beträgt wie bereits in den ersten Phasen weiterhin einen Monat. Auch bei den Lehrlingen gibt es keine Änderungen bzgl Kurzarbeit.

Mehr dazu hört ihr in der aktuellen Podcastfolge! Jetzt anhören!

Wir weisen hiermit darauf hin, dass die Verantwortlichen von Steueraffe keine Garantie oder Zusicherung hinsichtlich der Genauigkeit oder Vollständigkeit der in diesem Podcast oder diesem Blogpost enthaltenen Informationen übernehmen. Die Informationen, Meinungen und Empfehlungen, die in diesem Podcast bzw Blogpost präsentiert werden, beziehen sich auf das österreichische Recht, dienen lediglich zur allgemeinen Information und ersetzen keine Beratung durch einen Steuerberater.